10 Todsichere Methoden…

Müll!
Weil ich immer wieder verzweifelte Versuche sehe, wie man Besucher von der eigenen Webseite fernhält, habe ich hier mal einige ultimative Tipps zusammengestellt.

10 todsichere Methoden für eine schlechte Webseite!

Lassen Sie das Finanzamt auflaufen! …indem Sie Ihr Geld im Internet vernichten!

Hier erfahren Sie: Wie Sie garantiert keinen Umsatz mit Ihrer Webseite machen!



<p1. Schreiben Sie möglichst in verschiedenen Schriftarten und in verschiedenen Farben.
…der Besucher sollte Ihre Experimentierfreude sofort erkennen!

2. Schreiben Sie am besten viel belangloses Zeugs in großen Buchstaben!
…irgendwie muss die Webseite ja voll werden.

3. Bringen Sie auf jeden Fall noch etwas mehr Farbe auf die Seite, indem Sie möglichst viele blinkende Banner und Bildchen auf die Seite klatschen.
…ihr Provider soll ruhig für den generierten Traffic „bluten“.

4. Weil Sie ja wissen, das Ihre Webseite eigentlich „Müll“ ist, sollten Sie auf jeden Fall noch 2-3 Layer-Ads und mindestens ein Pop-Up einbauen, damit der, bis dahin vielleicht noch interessierte Besucher, möglichst bald wieder verschwindet!
…ansonsten bekommt er wenigstens was „anständiges“ vor die Nase gesetzt.

5. Vermeiden Sie tunlichst eigene Artikelchen und persönliche Kommentare!
…sonst könnte noch jemand Denken, das Sie Ahnung haben von dem was Sie Tun.

6. Verstecken Sie den Link zum Impressum möglichst so, das er nicht so leicht zu finden ist.
Die Erfassung der Mailadresse für eigene News oder ein Kontaktformular sind sowieso Luxus.

…schließlich wollen Sie ja nicht laufend mit Anfragen belästigt werden.

7. Sie sollten auf jeden Fall „Geld verdienen im Internet“ als Hauptthema Ihrer Webseite wählen!
…damit Ihre Seite garantiert unter den Millionen von anderen „Geld verdienen-Seiten“ untergeht.

8. Achten Sie unbedingt darauf dass Niemand irgend eine Systematik auf Ihrer Seite erkennen könnte. Also alles möglichst quer Durcheinander würfeln und bloß keine übersichtlichen Menüs verwenden.
…sonst könnten noch Irgendjemand den Link zu der super geilen „Gelddruckmaschine“ finden.

9. Am besten überall und bei jeder Gelegenheit anmelden, die Ihnen die wundersamste Geldvermehrung aller Zeiten verspricht. Den Partnerlink dorthin sofort irgendwie noch in die Seite reinwurschteln und zur Sicherheit jeden einzelnen im eigenen Mailverteiler, mehrfach mit dieser „Superinfo“ beglücken!
…und nicht vergessen: Dem Supersystem erstmal ordentlich Kohle „rüberschieben“!

10. Ersparen Sie sich die Erkenntnis Nichts zu wissen, indem Sie tunlichst darauf achten sich kein Wissen an zueignen. Deshalb sollten Sie auf keinen Fall versuchen sich irgendwelches Fachwissen über spezielle Artikel, Kurse oder eBooks an zueignen.
…sparen Sie sich die Frustration nach dem Motto: „Je mehr ich weiß, weiß ich das ich nichts weiß!“

Fazit: Wenn Sie also die obigen Hinweise beachten und immer dafür sorgen, dass Sie 100 Eisen in Ihrem kleinen Feuerchen haben, dann müsste das Feuer (die Besucher) doch irgendwie Tod zu kriegen sein.Ein

Optimist würde sagen:
Wenn ich genügend Rosen in der Wüste pflanze, dann wird da schon mal eine anwachsen!
…aber ich würde mich nicht darauf verlassen. 😉

Viel Erfolg!
Ihr Ditmar Piontek

PS:
Wenn Sie sich mit den hier vorgeschlagenen Methoden NICHT so richtig anfreunden können, dann lesen Sie bitte meine anderen Artikel unter: https://sorgenlos.de/de/news.php
 

Über Ditmar Piontek

CEO UIMS.de, https://uims.de

Schreibe einen Kommentar